Archiv der Kategorie: Musik

Back from the flu…

…entdeckte ich beim routinemäßigen iTunes-Sortieren folgende erschreckende Anomalie:

  • Bands die mit dem Wort ‚Black‚ beginnen: 13
  • Bands die mit dem Wort ‚White‚ beginnen: 1

13. Black. Na toll. I roll with the dark side. Der Vollständigkeit halber:

  • Black Cobra
  • Black Cross
  • Black Dahlia Murder
  • Black Flag
  • Black Halos
  • Black Heart Procession
  • Black Label Society
  • Black My Heart
  • Black Rebel Motorcycle Club
  • Black Sabbath
  • Black SS
  • Black Tusk
  • Blacktop Cadence

Die stolze, unschuldige Farbe der Lieblichkeit und Reinheit schwenken:

White Zombie. I’m so fucking doomed!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Musik

Avail – Scuffle Town

Und zum Abschluss des Tages hier noch ein Post zum Thema Hardcore Essentials.

Avail live mit der generationsübergreifenden Liebes- und Sommerhymne ‚Scuffletown‚, das erste Video mit Atmosphäre, das zweite mit Bass. Choose your poison!

Kleiner Tip um in den vollen Stereo-Genuss zu kommen: Minute 0:02 in Video 1 entspricht Minute 1:23 in Video 2, was bei Parallelgenuss dazu führt daß man bis auf zuviel Bier, zuviel Schweiß und zuviel Ekstase schon fast das reine Konzertfeeling verspürt. Also wenn man ein feines Händchen hat und die Parallelschalte punktgenau erwischt… I wanna be 19 again!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik, Videos

Endlich! Eine Liste!

Heute exklusiv, nur einmal, und auf immer und ewig die einzige, ultimative und letzte Liste zum Thema Agoraphobic Nosebleed (ja genau, die wurden hier schonmal gefeatured). Hier wir gehen. Yeah!

Die 10 besten Songtitel der Bandgeschichte. Ever.

  1. The Newlyweds Are Raped
  2. Death Takes a Shit
  3. Fuck Your Soccer Mom
  4. Torn Apart By Dingos
  5. Kill Theme for American Apeshit
  6. Blind Hatred Finds A Tit
  7. Ceramic God Product
  8. Apocalypse As Mescaline Experience
  9. The Eleventh Day Of Sodom: Passing Blunts And Cunts At Relapse
  10. 99% Turnover Rate

You’re fired!!! Employers don’t want loyalty anymore.
They want fear. Fear of unemployment, fear of failure, fear of their system.
They know there is always someone in dire enough straits to do your job cheaper, and it is used against you.
Fuck them! Fuck their system! We are the workers.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik

Gonzo Violence

Agoraphobic Nosebleed mit ihrem grammy-nominierten irgendwo in youtube-Untiefen ausgegrabenen Video zu ‚Pigs smell fear‘. So und nicht anders muss brutaler Grindcore visualisiert werden, und ich würde mich nicht wundern wenn denn der Drumcomputer, den die Band bei ihren Aufnahmen einsetzt, auch bei dem Video Regie geführt hätte.

Für die Qualität kann ich nix, kein Gemecker!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Musik, Videos

Platte der Stunde I

Wolves In The Throne Room – Two Hunters

twohunters

Ist zwar schon von erstem Staub gesegnet (VÖ war wohl 2007) aber nichtsdestotrotz noch immer eine episch intensive, schwerverdauliche, naturnah/romantische Grenzerfahrung. Ein Review spare ich mir an dieser Stelle, dafür verweise ich auf eine wunderbar verfasste Kritik im Spex und auf ein Interview bei Vampster, oder einfach mal der Blick auf die Selbstbeschreibung der Band (Auszug):

It is the sound of roaring bonfires, the drunkenness of hot wine and mead, the loneliness and solitude of a strong hall in the forest, the quiet hum and peace of springtide. We sing a lament for our lost connection with nature; with magic and the ways of our ancestors.

Our philosophies are anti-modern, romantic and anti-human, a musical expression of an emerging eco-black metal consciousness that has taken root here in the Pacific North West.

Misanthropischer Eco-Warrior Black Metal (oder, wie Viceland schreibt, Green Metal) right from the woodlands. Hug a tree.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik